Religion - Kontakt - Tradition

Der „Ferne Orient“, der „Nahe Osten“, das „christliche Abendland“ – geographische Regionen werden oft mit kulturell und nicht zuletzt religiös einheitlichen Blöcken und Traditionen identifiziert. Doch nicht nur in Zeiten der Globalisierung, sondern auch in den Jahrtausenden zuvor bestanden bereits rege Kontakte zwischen weit entfernten und kulturell diversen Regionen und damit auch zwischen Religionen. 

Mit solchen Begegnungen und den daraus entstehenden wechselseitigen Einflüssen befasst sich der Schwerpunkt Religion - Kontakt - Tradition. Seinem Forschungsprogramm liegt die Annahme zugrunde, dass die sogenannten religiösen Traditionen der Weltreligionen wie etwa Judentum, Christentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus, Daoismus und Konfuzianismus keine monolithischen Blöcke darstellen, sondern sich im steten Austausch miteinander konstituiert haben und noch heute weiterentwickeln.

Ziel dieses Forschungschwerpunktes ist die Erarbeitung einer Typologie von Religionskontakten und einer übergreifenden Theorie des Religionstransfers im Spektrum von Identifikation und Abgrenzung gerade in Bezug auf die „Traditionsbildung“. Zu diesem Zweck werden geeignete Vergleichsthemen wie etwa „Reinheit“, „Geheimnis“, „Religion und die Sinne“, die „Unterscheidung von Transzendenz und Immanenz“ sowie „Stabilität und Dynamik“ identifiziert. Ein wichtiges Instrument der Ergebnissicherung wird die Online-Publikation Entangled Religions (ER) sein.


Laufende Projekte

Armenia Entangled

Reimagining Cultural Encounters and Connectivity in Medieval Eurasia 9th - 14th Century

Das ERC-Projekt Armenia Entangled erforscht die weitverzweigte Geschichte des armenischen Hochlands und seiner angrenzenden Gebiete. Das Projekt wird an der …

EMPATHIA³ Verbundforschungsprojekt

Empowering Police Officers and Teachers in Arguing Against Antisemitism

Antisemitismus ist in der Schule und in der Öffentlichkeit ein weit verbreitetes Phänomen. Lehrer*innen und Polizist*innen sind diejenigen Berufsgruppen, deren …

Forschungsschwerpunkt Missionssammlungen

Kultur- und Religionskontakt am Beispiel missionsgeschichtlicher Sammlungen

Forscherinnen und Forscher des CERES untersuchen zusammen mit Kolleginnen und Kollegen aus Museen und Universitäten die materielle Dimension kultureller und …

Metaphern von Konversion in der lateinischen Spätantike

Das Forschungsprojekt ist die erste umfassende Studie zu Konversionsmetaphern für die lateinische Spätantike. Mithilfe kognitiv-linguistischer Metapherntheorien sowie modelltheoretischer Ansätze sollen …

Theorie und Empirie religiöser Evolution

Dieses Reinhart-Koselleck-Projekt arbeitet eine dezidiert religionswissenschaftliche Theorie religiöser Evolution aus, die zugleich neueren Einsichten der allgemeinen Evolutionstheorie und der Theorie …

Wissenschaftliches Netzwerk zum Verhältnis religiöser Minderheiten und Mehrheiten

Das durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Netzwerk geht in einem Zeitraum von drei Jahren der Frage nach, wie sich …


Abgeschlossene Projekte

Ancient Religion(s) in Contact: Contemporary Religious Phenomena and Their Ancient Predecessors

Das Lehrforschungsprojekt „Ancient RELigion(s) IN COntact“ (ARELINCO) ermöglicht interessierten Studierenden aus den Bereichen der Religionswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Archäologie, Philologie sowie verwandter …

BuddhistRoad

Dynamics in Buddhist Networks in Eastern Central Asia 6th to 14th Centuries

The objective of the research project Buddhist Road is to create a new framework to enable understanding of the complexities …

DiGA

Digitalisierung Gandharischer Artefakte. Ein Vorhaben zur Bewahrung und Erschließung der buddhistischen Kunst Pakistans

Das DiGA-Projekt wird einen Korpus von 1.791 buddhistischen Skulpturen aus Gandhara digitalisieren (2D und 3D) und erschließen, die derzeit im …

Die Unabhängigkeit der Betä Ǝsraʾel im Simiengebirge und ihre Kriege mit dem Salomonischen Königreich

Im Mittelalter und der Frühen Neuzeit lebte die jüdische Bevölkerung zumeist als Minderheit unter nicht-jüdischen Herrschern. Allerdings sind auch für …

Iconic Religion

How Imaginaries of Religious Encounter Structure Urban Space

Religiöse Organisationen und Bewegungen spielen eine stetig wachsende Rolle in europäischen Großstädten. Visuell präsent in Form von Architekturen, Bildern, Skulpturen, …

Jainismus im Westen

Jaina Gemeinden in Europa zwischen innerer Selbstversicherung und strategischer Selbstdarstellung

Der Jainismus ist neben Buddhismus und Brahmanismus („Hinduismus“) die dritte Religion, die im alten Indien entstand und bis heute fortbesteht. …

Jews and Christians in the East

Strategies of Interaction between the Mediterranean and the Indian Ocean

In diesem internationalen ERC-Forschungsprojekt stehen sowohl die Begegnungen als auch die verschiedenen Interaktionen, die das Zusammleben von jüdischer und christlicher …

Käte Hamburger Kolleg

Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Käte Hamburger Kolleg Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa hat unter …

Plureligion-Netzwerk

Im Gegensatz zu den USA können die europäischen Länder noch lange nicht auf eine jahrhundertealte Kultur religiöser Vielfalt zurückblicken - …

Untersuchung zu Traditionsbildungsprozessen bei den Kagyüpas

Auf der Basis einer Handschrift von Jigten Sumgöns dGongs gcig (Mitte bis spätes 13. Jh.)

Mit dem Ziel philologisch fundierte Untersuchungen zu Traditionsbildungsprozessen bei den tibetisch-buddhistischen Kagyüpa-Traditionen des 12. und 13. Jahrhunderts durchzuführen werden in diesem …


Koordination

Foto von Dr. Tim Karis

Dr. Tim Karis

Koordination

Universitätsstr. 90a
44789  Bochum
Büro 3.10
+49 234 32-25492
tim.karis@rub.de
Foto von Prof. Dr. Volkhard Krech

Prof. Dr. Volkhard Krech

Koordination

Universitätsstr. 90a
44789  Bochum
Büro 3.12
+49 234 32-22395
volkhard.krech@rub.de