RUB » CERES »
de

Exkursion nach Frankfurt zur Ausstellung "Mithras. Annäherungen an einen römischen Kult"

:

Im Rahmen der komparatistischen Vorlesung „Europäische und westasiatische Religionsgeschichte der Antike und Spätantike“ haben Forscherinnen und Forscher des CERES die Ausstellung „Mithras - Annäherungen an einen römischen Kult“ im Archäologischen Museum Frankfurt besucht. 

Der Mithraskult bietet ein spannendes Beispiel für den Religionskontakt und die vergleichende Religionsgeschichte im Allgemeinen, denn seit Jahrzehnten wird in der Forschung darüber diskutiert, ob der römische Mithras ein Importprodukt des iranischen Gottes Mithra ist, oder ob ausschließlich der Name übernommen worden ist. 

In Frankfurt bestand die Möglichkeit, diese Themenkomplexe anhand ikonographischer und archäologischer Quellen zu diskutieren. Am 26.11.2022 hatte sich daher eine Gruppe von sieben Studierenden, Kianoosh Rezania und Gina Derhard-Lesieur auf den Weg nach Frankfurt gemacht. 

Nachdem sie sich die übrigen Ausstellungsräume des Museums angeschaut und eine kleine Stärkung zu sich genommen hatten, wurden die Gruppe durch die Mithrasausstellung geführt. Dort gab es die Gelegenheit, zahlreiche beeindruckende Reliefs insbesondere aus den Mithräen von Frankfurt-Heddernheim in voller Größe zu betrachten.

Den Link zur Ausstellung finden Sie hier: https://www.archaeologisches-museum-frankfurt.de/de/ausstellungen/mysterium-mithras-annaeherungen-an-einen-roemischen-kult Mehr zum Projekt gibt es unter: https://mithra-project.eu/.