RUB » CERES »
en

Kolleg im Finale: Letzte Tagung des KHK findet online statt

:

Nach über zwölf Jahren Forschungsarbeit, über 150 internationalen Gastfellows und über 200 Veranstaltungen neigt sich die Arbeit des Käte Hamburger Kollegs „Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa“ dem Ende zu. Ein wichtiger Schlussstein ist die internationale Tagung „Twelve Years of Studying Religious Contacts at the KHK: Stepping Back and Looking Ahead“, die vom 16. bis zum 18. Juni 2021 online stattfindet.

Eigentlich war die Tagung für Anfang März 2020 in Bochum geplant. Aufgrund der sich damals massiv zuspitzenden Pandemielage wurde sie kurzfristig abgesagt, um die Sicherheit aller Teilnehmer:innen zu gewährleisten. Die Veranstaltung wurde verschoben, auch in der Hoffnung, dass Treffen zu einem späteren Zeitpunkt, gerade auch mit ausländischen Gästen, dann wieder möglich seien. Die Pandemielage der letzten Monate hat das Direktorium dazu bewogen, die Tagung einzig virtuell zu gestalten.

An der Online-Konferenz nehmen Teilnehmer:innen aus den USA, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, den Niederlanden, Dänemark, Israel, Kanada und Deutschland teil. Über drei Tage diskutieren sie die Forschungsarbeit des Kollegs und deren Bedeutung für die weltweite Erforschung von Religionskontakt und die Entwicklung von religiösen Traditionen. Außerdem wird die zentrale Frage, in welche Richtungen sich Religionsforschung in den nächsten Jahren bewegen wird, erörtert. Dazu gilt es, einen Schritt zurückzutreten und die großen Linien der derzeitigen weltweiten Forschung in diesem Bereich zu reflektieren. Welche Theorien und Methoden werden zukünftig wichtig sein? Welche vielversprechenden Ansätze in der Forschung sind auszumachen? Wie passen diese zu den Forschungsgegenständen?

In den nächsten Monaten wird das Bochumer Käte Hamburger Kolleg sich ganz Transferprojekten für unterschiedliche Zielgruppen widmen, damit die Forschungsarbeit über die akademischen Grenzen hinaus bekannt wird. „Alles hat in dieser Welt hat ein Ende, auch das Käte Hamburger Kolleg 'Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa' – aber Neues entsteht“, so der Gründungsdirektor der Forschungseinrichtung, Professor Volkhard Krech.