RUB » CERES »
en

Neuer Band zum Alten Tibet von BuddhistRoad-Forscher herausgebracht

:

Lewis Doney ist Forscher im ERC-finanzierten Projekt „BuddhistRoad“ und hat kürzlich zusammen mit Emanuela Garatti und Quentin Devers eine Sonderausgabe der renommierten Revue d'Etudes Tibétaines mit dem Titel „New Research on Old Tibetan Studies: Proceedings of the Panel Old Tibetan Studies VI – IATS 2019“ herausgegeben.

Die in dieser Ausgabe präsentierten Beiträge stellen eine Auswahl der vielen gehaltvollen Vorträge dar, die während des 15. zweieinhalbtägigen Treffens der International Association for Tibetan Studies im Panel „Old Tibetan Studies VI“ im Juli 2019 in Paris präsentiert wurden. Zur vorliegenden Publikation hat Lewis Doney ebenfalls einen Beitrag beigesteuert. Er trägt den Titel „Text, Act and Subject: A Proposed Approach to the Future Study of Old Tibetan Prayer”. Das Herausgeberteam versammelt wissenschaftliche Erörterungen, die sich ganz dem Alten Tibet in der zweiten Hälfte des ersten Jahrtausends widmen, und versammeln Beiträge aus ganz unterschiedliche Fachgebieten wie der Philologie, der Linguistik, der Geschichte und der Buddhismuskunde.

Alles in allem, bietet der Band eine detaillierte Momentaufnahme der Forschung, so wie sie heute in der Tibetologie und benachbarter Disziplinen stattfindet. Es werden dabei viele Verbindungen zu buddhistischen Praktiken, Traditionen und Dynamiken derselben Zeit im weiteren östlichen Zentralasien aufgezeigt. Das Sonderheft der Zeitschrift, Band 60 (August 2021), sowie die einzelnen Beiträge können hier heruntergeladen werden.