RUB » CERES »
en

Aufbau einer internationalen Kooperation zur Erforschung von Missionssammlungen

:

Ende Januar 2021 war der Startschuss zum Aufbau einer fachlichen Kooperation zwischen dem Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) und dem Religionswissenschaftlichen Institut der Jagiellonen-Universität Krakau, Polen. Thema der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Kooperation sind Missionssammlungen.

Ziel der beteiligten Fachleute ist es, die materielle Dimension des Kultur- und Religionskontaktes, wie sie in Artefakten wie Statuen und anderen Gegenständen zum Ausdruck kommt, am Beispiel ausgewählter missionsgeschichtlicher Sammlungen in Deutschland und Polen in einer langfristigen Zusammenarbeit zu erforschen. Neben Wissenschaftler/innen der Universitäten in Bochum und Krakau beteiligten sich auch Missionsmuseen und Sammlungen in beiden Ländern an diesem Vorhaben. Die jetzt eingeworbene Förderung dient der Kontaktaufnahme, Vernetzung und Vorbereitung weiterer tiefergehender Forschungen.

Die Exponate in diesen Sammlungen sind gleichsam Zeugnisse und Agenten des Religions- und Kulturkontaktes. Neben dem Fokus auf ausgewählte Regionen und Missionstätigkeiten in Asien, der sich unmittelbar aus dem Käte Hamburger Kolleg „Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa“ (BMBF) ableitet, werden auch ausgewählte Aspekte des missionarischen Kontakts zwischen Europa und Afrika in den Blick genommen. Das Religionswissenschaftliche Institut der Jagiellonen-Universität in Krakau ist durch seine Verbindungen mit Missionssammlungen in Polen und die Expertise für afrikanische Regionen der ideale Partner für dieses Vorhaben. Am CERES wurde in den letzten Jahren ein eigener Forschungsschwerpunkt zum Thema Missionssammlungen aufgebaut. 

In den kommenden zwei Jahren werden die beteiligten Partner einen gemeinsamen Workshop am CERES veranstalten, externe Expert/innen einladen sowie Forschungsreisen nach Polen bzw. Deutschland unternehmen, um die beteiligten Missionssammlungen zu besuchen und Netzwerke aufzubauen.