RUB » CERES »
en

Hirschgeweih und Religionsgeschichte: Radiointerview mit Volkhard Krech zur Evolution der Religionen

:

Hirsch- bzw. Rentiersymbole sind in der Zeit vor dem Weihnachtsfest allgegenwärtig, weisen sie doch auf die Nutztiere einer gewissen, meist rotgewandeten mythischen Männergestalt hin. Aber das Hirschgeweihe auch als Indikator für religionsgeschichtliche Entwicklungen genommen werden können, zeigt das Interview mit CERES-Direktor Volkhard Krech: Seit rund knapp acht Monaten forscht der Religionswissenschaftler im Projekt THERE - Theorie und Empirie religiöser Evolution und beschäftigt sich mit der Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der Religionen.

Das Projekt wird von der DFG im Rahmen des Reinhart-Koselleck-Programmes gefördert. Volkhard Krech arbeitet darin eine dezidiert religionswissenschaftliche Theorie der religiöser Evolution aus, die zugleich Bezug auf neue Erkenntnisse der allgemeinen Evolutionstheorie und der Theorie gesellschaftlicher Differenzierung nehmen soll.

Das Interview gibt es hier zum Nachhören und zum Nachlesen.