RUB » CERES »
en

Bochumer Delegation besucht Partner in Syracuse

:

Kräftige Minustemperaturen und der Lake-Effekt mit reichlich Schneefall begrüßten die Bochumer Delegation nach ihrer Ankunft in Syracuse im westlichen Teil des Bundesstaates New York unweit der Großen Seen. Seit vorgestern sind sie zu einem mehrtägigen Besuch an der Syracuse University. Das Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) und das dortige Department of Religion kooperieren seit 2018 umfassend in Forschung und Lehre. 

Ziel des Besuches ist die weitere Vertiefung der Partnerschaft und der wissenschaftliche Austausch. So stellen Kollegiat/innen und Postdoktorand/innen des Käte Hamburger Kollegs im Rahmen eines gemeinsamen Workshops ihre Forschung vor. Ferner soll der Austausch in der Lehre und zwischen Studierenden weiter gefördert werden. Um Hürden in diesen Bereich zu verringern, werden sich der Direktor des CERES, Prof. Volkhard Krech, und der Studiendekan Dr. Jens Schlamelcher mit den Partnern im Department in Syracuse zusammensetzen. 

Der Grundstein für den Austausch wurde im Bochumer Käte Hamburger Kolleg gelegt: Der Syracuser Religionswissenschaftler Jim Watts besuchte als Visiting Research Fellow das Kolleg. Im Anschluss an seinen Besuch initiierte er zusammen mit dem CERES-Direktor Volkhard Krech den Aufbau eines Austauschprogrammes, das sowohl die Forschung als auch die Bereiche Lehre und das Studium umfasst. 

Neben jährlichen gemeinsamen Konferenzen und Workshops gibt es auch den ersten studentischen Austausch: Als erster Austauschstudent kam im Wintersemester 2018/19 der Doktorand John Abercombie nach Bochum. Derzeit besucht die Bochumer Doktorandin Lisa Wevelsiep die Partner-Institution in Syracuse. Gerade im Bereich des Studiums birgt die Zusammenarbeit positive Effekte, da sich die inhaltlichen Ausrichtungen der beiden Institutionen ergänzen.