RUB » CERES »
en

Neue Publikation | Jähnichen et al. (Hg.): "Religiöse Jugendkulturen"

:

Vor wenigen Tagen haben Mitglieder des CERES einen neuen Sammelband herausgegeben, in dem verschiedene religiösen Jugendkulturen der 1970er und 1980er Jahre erörtert werden:

Das Verhältnis von Jugend, Religion und Kirchen in den 1970er und 1980er Jahren zeichnete sich durch Umbrüche und Ambivalenzen aus. Für die Entwicklung religiöser Jugendkulturen waren dabei die Prozesse der Politisierung, Pluralisierung und des Wandels von Werthaltungen und Verhaltensorientierungen prägend. Den Auswirkungen und gesellschaftlichen Hintergründen dieser Prozesse gehen die Beiträge des Bandes aus interdisziplinären Perspektiven nach. Besonderes Augenmerk gilt u. a. „neuen Jugendreligionen“ und kirchlichen Akademien, religiösen Jugendorganisationen und der Rolle der Kirchen im Umfeld von neuen sozialen Bewegungen, der sozialwissenschaftlichen Umfrageforschung und den Wandlungen der religiösen Sozialisation. Durch Analysen zu den Entwicklungen religiöser Jugendkulturen in der DDR und den Niederlanden werden auch vergleichende Dimensionen einbezogen.

  • Jähnichen, Traugott / Kaminsky, Uwe / Owetschkin, Dimitrij (Hg.): Religiöse Jugendkulturen in den 1970er und 1980er Jahren. Entwicklungen – Wirkungen – Deutungen, Essen: Klartext Verlag 2014 (Veröffentlichungen des Instituts für soziale Bewegungen, Schriftenreihe A: Darstellungen, Band 58), 242 S., ISBN 978-3-8375-1272-4

Mehr Informationen auf der Seite des Verlags.