RUB » CERES » Forschung
en

Traditions- und Redaktionsprozesse im Buch Numeri und ihr Zusammenhang mit der Entstehung des Pentateuchs

Das alttestamentliche Buch Numeri (4. Buch Mose) ist in einem langen und facettenreichen Redaktionsprozess entstanden, der von der Aufnahme älterer Erzähltraditionen bis hin zu abschließenden Bearbeitungen reicht, die die mosaische Tora als normierende Größe bereits vor Augen haben. Diesen Redaktionsprozess für die Pentateuchforschung und die Formierung des frühen Judentums im 5.–3. Jh. v.Chr. fruchtbar zu machen, war Gegenstand des Forschungsprojektes. Es untersuchte neben den literarhistorischen Prozessen auch sozialhistorische Hintergründe, die durch die thematischen Schlagworte Führungskonflikte, Prophetie, (Hohe) Priestertum, Theokratie und Demokratie gefasst werden können.

Das Numeri-Projekt wird derzeit ohne Drittmittelförderung weiter vorangetrieben.

Förderzeitraum

2011 - 2012

Gefördert durch

Publikation

  • Frevel, Christian, Thomas Pola, and Aaron Schart, eds. Torah and the Book of Numbers. Forschungen zum Alten Testament, 2. Reihe, 62. Tübingen: Mohr-Siebeck, 2013. ISBN 978-3-16-152947-4.

Projektleiter