RUB » CERES » Veranstaltungen
en

Wie deutsch ist Jiddisch?

Externe Veranstaltung


Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, Großer Saal, Berlin

Welche Beziehung haben das Deutsche und das Jiddische? Wie beurteilen die Sprachwissenschaft das Verhältnis von jüdischer Minderheiten- und Umgebungssprache in den verschiedenen Sprachräumen? Welche Sprachstruktur und welches Vokabular haben Jiddisch und Deutsch gemeinsam? Welche Gemeinsamkeiten gibt es mit Hebräisch und mit den nicht-deutschen Umgebungssprachen? Was folgt aus Gemeinsamkeiten und Trennendem für die Definition des sprachwissenschaftlichen Verhältnisses? Ziel der Tagung ist es, einem breiteren Publikum die Nähe des Jiddischen zum Deutschen deutlich zu machen. Dabei wird auch einen Blick auf das Jiddische als Gegenstand von Sprachpolitik in Deutschland, in der Sowjetunion oder Israel geworfen.

Die Fachtagung wird vom Tikvah Institut gUG mit der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert. Das Käte Hamburger Kolleg des CERES (Ruhr-Universität Bochum), das Centrum Judaicum und die Amadeu Antonio Stiftung sind Kooperationspartner.

Mehr Informationen zur Veranstaltung plus Anmeldeformular gibt es hier.

Kontakt