RUB » CERES » Veranstaltungen
en

Lunchbox Lecture: Anabaptist Faith and Capitalist Ventures: Mennonites, Amish and Hutterites in the Modern Economy, 1865-1970

Vortrag


CERES-Palais, Raum "Ruhrpott" (4.13)

Gastvortrag in englischer Sprache von Martin Lutz (Berlin)

Der Vortrag gibt Einblick in ein laufendes geschichtswissenschaftliches Projekt mit der Forschungsfrage, wie Mennoniten, Amische und Hutterer mit ihrer spezifischen Art des Wirtschaftens in der kapitalistischen Ökonomie der USA wettbewerbsfähig blieben. Die Längsschnittstudie analysiert die historischen Abgrenzungs- und Anpassungsprozesse der drei Religionsgemeinschaften aus der Täuferbewegung vom Ende des Bürgerkriegs 1865 bis in die 1970er Jahre. Einerseits blieben die sozialen Strukturen der Gemeinden in vormodernen Pfadabhängigkeiten verhaftetet.

Andererseits passten sie sich dynamisch an veränderte Bedingungen der Umwelt an. Dem Projekt liegt die Hypothese zugrunde, dass religiöse Werte sowie gemeinschaftliche Sozialstrukturen die ökonomischen Strategien der Täufergruppen maßgeblich beeinflusst haben. Auf Basis der Fallstudien schließt es an breite geschichts- und sozialwissenschaftliche Diskurse über Säkularisierung und die Persistenz des Religiösen, über die Vielfalt von Modernisierungsprozessen sowie über die kulturellen Grundlagen ökonomischen Handelns an.

Kontakt