RUB » CERES » Veranstaltungen
en

1. Digital Humanities Day

Workshop

Die Digital Humanities haben sich in den letzten Jahren als Forschungsfeld etabliert, das sich mit der Anwendung computergestützter Methoden in den Geisteswissenschaften befasst. Auch an der Ruhr-Universität gibt es Forschungsprojekte und Initiativen, die sich in diesem Feld verorten lassen. Was allerdings fehlt, ist eine Vernetzung der bislang eher unabhängig voneinander Forschenden.

Diese Lücke soll der 1. Digital Humanities Day an der Ruhr-Universität Bochum schließen.

Ziel des Treffens ist der fruchtbare Austausch und die Vernetzung von digital orientierten Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftlern sowie an geisteswissenschaftlichen Fragestellungen interessierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern anderer Disziplinen an der RUB. So sollen mögliche Synergieeffekte und Bedarfe für gemeinsame Initiativen identifiziert werden.

Um auf dem Digital Humanities Day einen breiten Einblick in die laufende Forschung geben zu können, freuen wir uns über Beiträge aller sozial- und geisteswissenschaftlichen Fächer über Projekte und Anwendungsbeispiele, die sich mit computergestützten Ansätzen beschäftigen, beispielsweise:

  • Computergestützte Analysemethoden in der geisteswissenschaftlichen Forschung (Topic Modeling, Netzwerkanalyse, Geoinformationssysteme, Social-Media-Analyse)
  • Digitalisierung, Aufbereitung und Langzeitarchivierung von Quellen und Datenmaterial
  • Beispiele technischer Werkzeuge zur Anwendung in den Geisteswissenschaften
  • Digitale Publikationsformen, Social Reading, Open Authoring
  • Digital Humanities in der Lehre

Beteiligte Personen