RUB » CERES » Personen
en

Dylan Esler ist Tibetologe und Übersetzer von tibetischen buddhistischen Texten. Er promovierte in Sprach- und Literaturwissenschaft an der Université catholique de Louvain und erhielt seinen MA-Abschluss in Buddhismuskunde von der School of Oriental and African Studies, University of London. Seine Promotionsarbeit umfasst, neben der Übersetzung und kritischen Textedition, eine detaillierte hermeneutische Studie zu gNubs chen Sangs rgyas ye shes’ bSam gtan mig sgron, einem wegweisenden tibetischen Text zum Thema Meditation aus dem 10. Jh.

Zur Zeit arbeitet er am CERES im DFG-finanzierten Projekt Nyang Ral und seine Kodifizierung der rNying ma-Literatur und -Rituale. Zugleich ist er am Institut Orientaliste de Louvain affiliiert. Seine Forschungsgebiete umfassen die frühen rNying ma Darstellungen von rDzogs chen und Tantra.